AOK

AOK

Impfen schützt vor Gürtelrose

Ältere Menschen und Personen mit geschwächtem Immunsystem sollten sich gegen Gürtelrose impfen lassen. Die AOK übernimmt die Kosten.

Wählen Sie die AOK zur beliebtesten Krankenkasse

Für alle zwischen 16 und 35: Mitmachen beim Online-Voting zu den Young Brand Awards und tolle Preise gewinnen.

AOK Pflege-Navigator: Ihr Suchportal für die Pflege

Mobil oder am Computer ? mit dem AOK Pflege-Navigator finden Sie eine Pflegeeinrichtung direkt in Ihrer Nähe.

Startschuss für ?Mit dem Rad zur Arbeit?

Tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und machen Sie mit bei der erfolgreichen AOK-Aktion ?Mit dem Rad zur Arbeit?.

Neue Empfehlungen zur Darmkrebsfrüherkennung

Männer sollten bereits ab 50 Jahren zur Darmspiegelung. Die AOK übernimmt die Kosten.

Check-up für Erwachsene

Jetzt schon mit 18 Jahren zur großen Gesundheitsuntersuchung gehen. Alle Neuerungen beim kostenlosen Check-up Ihrer AOK.

AOK-Kindertheater ?Henrietta? geht wieder auf Tour

Die spannenden Abenteuer vermitteln Kindern spielerisch Themen wie Ernährung, Bewegung und Regeln fürs Zusammenleben.

Seelisch gesund aufwachsen: neue Merkblätter und Videos

Das neue Infomaterial für Eltern ergänzt die Vorsorgeuntersuchungen für Kinder.

Aktuelle elektronische Gesundheitskarte (eGK)

Legen Sie immer Ihre aktuelle elektronische Gesundheitskarte (eGK) beim Arzt vor. Alte Karten sind nicht mehr gültig.

aok.de

Gesundheit - Aktuell

Was tun bei Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Eine Bindehautentzündung ist eine Entzündung oder Irritation der Augenbindehaut. Sie befindet sich auf der Innenseite der Augenlider und dem anliegenden Augapfel.

Allergiequellen im Auto

Auf so manche Verkehrsteilnehmer kann man schon mal allergisch reagieren - aber auf das eigene Auto? In der Innenausstattung von Autos kommen tatsächlich eine Reihe von Allergieauslösern vor.

Das gesunde Frühstück

Das Frühstück in Deutschland ist im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern eines der reichhaltigsten. Der Tisch ist mit süßen Konfitüren und Nougat-Schoko-Cremes, sahniger Butter, einer verführerischen Wurstauswahl und leckeren Käsesorten,...

Die Brennnessel - eine wichtige Heilpflanze

Die häufig als lästiges Unkraut verunglimpfte Pflanze hat als Heilpflanze eine lange Geschichte: Das erste dichterische Loblied wird der Brennnessel durch den römischen Dichter Catull (57 nach Christi) zuteil, der diese Pflanze lobpreiste, nachdem...

Licht- und Sonnenschutz von innen

Die ersten schönen warmen Tage haben wir bereits hinter uns gelassen und unsere Haut beginnt sich langsam wieder an die Sonne zu gewöhnen. Viele Frauen beklagen sich im Sommer über Hautirritationen wie Rötungen, Pusteln und Jucken.

Venenschutz durch Sport und Fitness

Venöse Gefäßerkrankungen zählen heute zu den so genannten Volkskrankheiten, da bereits ein sehr hoher Anteil der Bevölkerung davon betroffen ist. Die Beschwerden reichen dabei von beeinträchtigter Venenfunktion über leichtgradige Beinbeschwerden und...

Kryotherapie - Kälte lindert Schmerzen

Unter Kryotherapie wird die Anwendung von Kälte zu therapeutischen Zwecken verstanden und hierbei werden dazu Temperaturen unter 0 Grad eingesetzt. Dabei kann die Kälte auf ganz unterschiedliche Weise angewandt werden.

Depressionen im Alter

Die Depression zählt in Deutschland zu den häufigsten Erkrankungen. Auch und gerade ältere Menschen sind davon betroffen: Kritische Lebensphasen, wie beispielsweise die Berentung und der damit verbundene Wegfall einer Aufgabe, der Tod eines...

Gesundheit - Aktuell

Gesundheit.de

Cookie Ice Cream Sandwich

Cookie Ice Cream Sandwich

Vergessen Sie Cupcakes oder Donuts: 2014 dreht sich beim Thema Nachtisch alles um rund um den Keks. Egal, in welcher Größe und Geschmacksrichtung, Kekse liegen im neuen Jahr voll im Trend. Und es bleibt nicht beim Keks an sich: Das süße Gebäck wird 2014 nach Lust und Laune mit anderen Süßspeisen kombiniert. Probieren Sie doch mal ein ?Cookie Ice Cream Sandwich?: Hier steckt zwischen zwei süßen Keksen jeweils eine Kugel Eis.  

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:31

Orientalische Küche

Orientalische Küche

War 2013 eher von asiatischen Einflüssen geprägt, liegt 2014 die orientalische Küche voll im Trend. Diese ist für unseren Gaumen zwar teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, dafür aber ähnlich gesund wie die asiatische Küche. In der orientalischen Küche kommen insbesondere Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen, Lamm, Joghurt, Couscous, Bulgur und Minze zum Einsatz. Verfeinert werden die Speisen dann noch mit exotischen Gewürzen. Guten Appetit!

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:30

Tee-Cocktails

Tee-Cocktails

Tees werden sich 2014 endgültig von ihrem angestaubten Image befreien. Der Trend im neuen Jahr geht weg vom Tee als Heißgetränk ? 2014 wird Tee bevorzugt kalt genossen. Egal, ob als erfrischender Eistee oder cooler Tee-Cocktail, an Tee kommen Sie 2014 nicht vorbei. Tee-Cocktails können Sie sich in den verschiedensten Variationen ganz leicht selber zubereiten: Einfach den abgekühlten Tee mit Eis, Saft, Obst oder einem Schuss Likör verfeinern. Lassen Sie es sich schmecken!

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:28

Frische Säfte

Frische Säfte

Schon seit Jahren werden frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte immer beliebter. 2014 wird dieser Trend seinen bisherigen Höhepunkt erreichen. Die gesunden Säfte sind besonders für all diejenigen empfehlenswert, die Probleme haben, täglich fünf Portionen Obst oder Gemüse zu verzehren. Wichtig ist, dass Sie die Säfte entweder selbst auspressen oder Sie frisch in einem Saftladen kaufen. So können Sie sicherstellen, dass die Säfte nicht mit Zucker oder anderen Stoffen versetzt werden. 

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:26

Zitronen

Zitronen

Zitronen sorgen durch ihre leuchtende Farbe nicht nur für gute Laune, sondern sind auch noch äußerst gesund: Damit passen sie prima zum Gesundheitsmotto des neuen Jahres ? 2014 dürfen Zitronen nicht fehlen. Die sauren Früchte lassen sich meist einfach in den Alltag integrieren: So können Sie Salate oder Fleischgerichte mit Zitrone verfeinern, aber auch Mineralwasser oder Tee aufpeppen. Probieren Sie es aus!

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:24

Algen

Algen

Passend zum Gesundheitstrend des neuen Jahres stehen Algen 2014 hoch im Kurs. Bislang vor allem als Bestandteil von Sushi bekannt werden Algen nun auch anderweitig, beispielsweise zum Verfeinern von  Suppen oder Salaten, eingesetzt. Die grünen Meeresbewohner sind hervorragende Mineralstoff-Lieferanten, neben Jod enthalten sie auch größere Mengen an Zink. Daneben sind Algen außerdem aufgrund ihres hohen Eiweißgehaltes empfehlenswert. 

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:21

Ernährungstrends 2014

Ernährungstrends 2014

Gesund ist 'in'

2014 steht ganz im Zeichen der Gesundheit: Gesunde, vitaminreiche Lebensmittel gewinnen noch mehr an Bedeutung, als es bislang schon der Fall war. Bio-Produkte rücken weiter in den Mittelpunkt des Interesses und spielen auch in der Gastronomie eine immer wichtigere Rolle. Aber auch glutenfreie und vegane Lebensmittel werden noch beliebter. Nehmen Sie diesen Trend unbedingt mit: Leben Sie 2014 bewusst gesund und tun Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes!

kamehn Do, 02.01.2014 - 12:19
Zitrone

Mittelmeer-Diät

Mittelmeer-Diät

Die Mittelmeer-Diät setzt auf mediterrane Küche. Deswegen kommen im Rahmen der Diät vorwiegend Lebensmittel wie Gemüse, Fisch, Knoblauch, Olivenöl und Brot auf den Tisch. Auch etwas Rotwein sowie mageres Fleisch sind erlaubt. Auf fettreiche Lebensmittel wie Wurst und Käse sowie Süßigkeiten müssen Sie dagegen verzichten. Dadurch purzeln nicht nur die Kilos, sondern auch das Herz-Kreislauf-System profitiert von der gesunden Kost.

Um mit der Mittelmeer-Diät tatsächlich abzunehmen, sollten Sie jedoch Olivenöl nur sparsam einsetzen. Das Öl ist zwar gesund, hat aber auch jede Menge Kalorien. 

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:48

GLYX-Diät

GLYX-Diät

Bei der GLYX-Diät stehen Lebensmittel im Vordergrund, die den Blutzuckerspiegel möglichst wenig ansteigen lassen. Von diesen Lebensmitteln dürfen Sie so viel zu sich nehmen, wie Sie möchten. Gehungert werden muss im Rahmen der GLYX-Diät also nicht. Lebensmittel mit einem hohen Zuckergehalt sind allerdings nicht erlaubt: Sie lassen nämlich den Blutzuckerspiegel nach oben schnellen und sorgen somit dafür, dass im Körper viel Insulin produziert wird. Dadurch kann es später zu Heißhunger-Attacken kommen. Lesen Sie hier, wie ein perfekter GLYX-Diät-Tag aussieht. 

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:45

Schlank im Schlaf

Schlank im Schlaf

"Schlank im Schlaf" hört sich leicht an, doch ganz ohne Eigeninitiative purzeln die Pfunde natürlich nicht. Damit die Fettverbrennung im Schlaf optimal arbeiten kann, müssen Sie tagsüber zu den richtigen Zeiten die richtigen Lebensmittel zu sich zu nehmen. Wichtig ist vor allem, das Verdauungssystem abends möglichst wenig zu belasten, damit der Körper nachts nicht noch mit der Verarbeitung der Nahrung beschäftigt ist. Deswegen sind abends Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten wie Kartoffeln, Nudeln oder Reis tabu. Einen Tagesplan mit Tipps zur richtigen Ernährung bei "Schlank im Schlaf" finden Sie hier

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:38

Zitronensaft-Diät

Zitronensaft-Diät

Zitronensaft werden vielfältige Wirkungen nachgesagt: Er soll das Immunsystem stärken, eine zellreinigende Wirkung haben und auch beim Abnehmen helfen. Zum Abnehmen kann Zitronensaft auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden. Die radikalste Methode ist sicherlich, einige Tage völlig auf feste Nahrung zu verzichten und sich nur von Wasser und Zitronensaft zu ernähren. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass es sich bei dieser Methode nicht um eine nachhaltig effektive Diät handelt. Bei längerer Durchführung kann diese radikale Form sogar negative Auswirkungen auf den Körper haben. Erfahren Sie hier mehr zu möglichen Risiken der Zitronensaft-Diät

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:35

Kohlsuppen-Diät

Kohlsuppen-Diät

Bei der Kohlsuppen-Diät besteht die Ernährung für eine gewisse Zeit hauptsächlich aus Kohlsuppe. Diese ist äußerst kalorienarm und darf deswegen in unbegrenzten Mengen gegessen werden. Zusätzlich wird die Suppe an jedem Wochentag mit einem anderen Lebensmitteln kombiniert: So gibt es einen Obsttag, einen Gemüsetag, einen Rohkosttag, einen Bananentag, einen Geflügel- oder Fischtag, einen Fleischtag und einen Reistag. Über die zusätzlichen Lebensmittel wird sichergestellt, dass der Körper trotz der Diät weiterhin mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Dauerhaft sollte man die Kohlsuppen-Diät allerdings nicht durchführen, da ansonsten Mangelerscheinungen auftreten können. Welche Suppen sonst noch zum Abnehmen geeignet sind, lesen Sie hier

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:28

Paleo-Diät

Paleo-Diät

Die Paleo-Diät wird auch als Steinzeit-Diät bezeichnet. Der Name kommt daher, dass im Rahmen der Diät nur Lebensmittel erlaubt sind, die bereits unseren Vorfahren in der Steinzeit zur Verfügung standen. Deswegen setzt die Diät in erster Linie auf Lebensmittel wie Fleisch, Obst und Gemüse. Daneben sind auch Fisch und Meeresfrüchte sowie Nüsse, Eier und frische Kräuter erlaubt. Milch- und Getreideprodukte sollten dagegen eher gemieden werden. Auf jeden Fall tabu sind Zucker, Alkohol und Fertiggerichte. Mehr Informationen zur Paleo-Diät inklusive leckeren Rezepte finden Sie hier

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:26

Die 7 beliebtesten Diäten

Die 7 beliebtesten Diäten

Dukan-Diät

Die Dukan-Diät verzichtet weitestgehend auf Kohlenhydrate und setzt stattdessen auf eine eiweißreiche Kost: Neben Gemüse spielen vor allem fettarme Fisch- und Fleischsorten sowie Milchprodukte eine wichtige Rolle. Die Diät basiert auf der Annahme, dass dem Körper durch den Verzicht auf Kohlenhydrate Energie fehlt und er deswegen die Fettreserven angreift. Im Verlauf der Diät werden vier verschiedene Phasen unterschieden: Gewichtsverlust, Stärkungsphase, Konsolidierungsphase und Stabilisierungsphase. Erfahren Sie mehr zur Ernährung in den einzelnen Phasen der Dukan-Diät

kamehn Mo, 16.12.2013 - 10:22
Frau misst Bauchumfang nach Diät

Übung 10

Übung 10

Zum Abschluss der Schwangerschaftsgymnastik ist etwas Entspannung für den Körper wichtig. Legen Sie sich dafür auf den Rücken und lagern Sie Ihre Beine auf einem Stuhl oder besser noch auf einem Pezziball hoch. Zwischen Ober- und Unterschenkel sollte dabei ein annähernd rechter Winkel entstehen. Verharren Sie einige Sekunden in dieser Position und spüren Sie, wie Ihr Rücken und Ihre Bandscheiben entlastet werden.

kamehn Do, 31.10.2013 - 12:23

gesundheit.de

DER SPIEGEL - Gesundheit

Patientenverfügung: Wünsche für den Ernstfall richtig formulieren

Mit einer Patientenverfügung kann jeder die medizinischen Maßnahmen festhalten, die er sich für den Notfall und das Lebensende wünscht. Allerdings helfen nur konkrete Angaben.

21 Deos im Test: Nur Aluminiumsalze mindern Schwitzen zuverlässig

Stiftung Warentest hat die Wirksamkeit von Deo-Rollern untersucht. Bei der Geruchsprobe schnitten die meisten gut ab, doch eine Alternative zu Aluminium scheint noch nicht gefunden. Teure Trendprodukte fielen durch.

Familienplanung: Wenn das Wunschkind nicht kommen will

Seit fünf Jahren versucht Claudia Becker schwanger zu werden. "Die negativen Tests fühlten sich an wie viele kleine Tode", sagt sie. Trotzdem halten ihr Mann Jannick und sie an ihrem Wunsch fest.

Bluttest-Affäre: Uniklinik Heidelberg stellt Geschäftsführer frei

Der Bluttest sei ein "Meilenstein in der Brustkrebsdiagnostik": Weil Mitarbeiter der Uniklinik Heidelberg öffentlich falsche Hoffnungen auf bessere Früherkennung geschürt haben, zieht die Leitung jetzt personelle Konsequenzen.

Baden-Württemberg: Schulen wegen Eichenprozessionsspinner geräumt

Vierzig verletzte Schüler, vier ohnmächtig: Die Raupen des Eichenprozessionsspinners haben in Baden-Württemberg einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Experiment bestätigt: Fertiggerichte machen dick

Zum Frühstück einen Joghurt mit Obst und Nüssen, oder doch lieber das gesund wirkende Hafer-Crunchy-Müsli mit Honig? Der Unterschied ist immens. Wie sehr Fertigessen dick macht, haben Wissenschaftler jetzt erforscht.

Ein rätselhafter Patient: Sechs Monate Durchfall

Ein 67-jähriger Franzose hat seit Monaten blutigen Durchfall. Als er Fieber entwickelt und sein Oberbauch schmerzt, sucht er medizinische Hilfe. Die Ärzte vermuten eine Infektion - finden aber keine Bakterien.

Notfall in den USA: Ärzte erkennen Schwangerschaft von Transmann zu spät

Als ein Transgender-Mann in den USA in die Notaufnahme kommt, wird er nicht als Notfall eingestuft - obwohl er hochschwanger ist. Der Fall zeigt, wie gefährlich Vorurteile in der Medizin sein können.

Gedächtnis-Coaching: Hallo, wie geht's?

Telefonate und Gespräche sind ein gutes Training für die grauen Zellen. Zwei Übungen helfen, soziale Kontakte aktiver zu gestalten.

Farbe und Geruch: Urin zeigt Krankheiten an

Grün, rot, orange, pink oder sogar schwarz - unser Urin ist nicht immer gelb. Die Gründe dafür sind oft harmlos, können aber auch Hinweise auf Infektionen und anderen Krankheiten sein.

Coaching für die Erinnerung: Das merk ich mir!

Wie kann man sein Gedächtnis pflegen, schützen und fit halten? SPIEGEL WISSEN hat ein Coaching entwickelt, mit dem Sie Ihren Alltag so gestalten können, dass sich Ihre Merkfähigkeit verbessert.

Medizin-Statistik: Krankenkassen zählen 3500 Behandlungsfehler

Wenn Ärzte Fehler machen, kann das für Patienten gravierende Folgen haben. Vergangenes Jahr haben die Kassen rund 14.000 Vorwürfe gegen Mediziner geprüft und knapp ein Viertel bestätigt.

Weltweite Studie: Jedes siebte Baby ist bei der Geburt zu leicht

Im Jahr 2015 wogen rund 20,5 Millionen Säuglinge weltweit bei ihrer Geburt weniger als 2500 Gramm. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Vom Ziel der WHO ist das noch weit entfernt.

Vorschlag von Minister Spahn: Ärzte sollen Apps verschreiben dürfen

Onlinetagebuch für Diabetiker oder digitale Hilfen für Schwangere: Krankenkassen könnten künftig die Kosten für bestimme Apps übernehmen. Zumindest wenn es nach Gesundheitsminister Jens Spahn geht.

Studie zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Wie viele Tassen Kaffee am Tag sind gesund?

Exzessiver Kaffeekonsum steht im Verdacht, den Blutdruck zu erhöhen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Folge sein. Es gibt laut einer Studie eine klare Obergrenze für Koffein.

SPIEGEL WISSEN: Sieben Tipps, wie Sie Ihrem Gehirn Gutes tun

Wer möchte nicht sein Leben lang geistig fit bleiben? Hier gibt der Altersforscher Sven Voelpel sieben Ratschläge, wie Sie Ihr Gehirn optimal pflegen können.

Tripper per Zungenkuss: Knutschen kann krank machen

Wer leidenschaftlich küsst, kann sich mit Tripper infizieren. Darauf deutet eine neue Studie australischer Forscher hin. Auch andere Geschlechtskrankheiten können so übertragen werden.

Erstmals Leitlinien veröffentlicht: Was die WHO zur Vorbeugung gegen Demenz empfiehlt

Fast zwei Millionen Menschen in Deutschland sind demenzkrank - in den nächsten Jahren wird diese Zahl deutlich steigen. Die WHO hat nun erstmals Leitlinien zur Vorbeugung von Demenz vorgestellt.

Verdacht auf Krankenhauskeim: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Todesfall in Kölner Klinik

In einer Kölner Praxis haben sich einem Medienbericht zufolge mindestens 28 Patienten mit gefährlichen Bakterien infiziert. Einer starb, nun untersuchen Behörden die Todesursache.

Schaden für das Gebiss: Zahnärzte warnen vor Aktivkohle-Creme

Schonend weißere Zähne: Das versprechen Hersteller von Aktivkohle-Zahnpasta. Alles Quatsch, sagen nun Mediziner. Die schwarze Paste könne dem Gebiss sogar erheblich schaden.

DIE ZEIT - Gesundheit

Gesundheit

EPA: US-Behörde kürzt Budget für Studien zu Gesundheitsrisiken für Kinder

Ohne Erklärung hat die Umweltbehörde der USA Forschungszuschüsse gekürzt. Kritiker sind überzeugt: Die Forschungsergebnisse passen nicht zu den Vorhaben der US-Regierung.

Guinea-Wurm: Das Rätsel vom Schari-Fluss

Der Guinea-Wurm, eine Plage für den Menschen, schien fast ausgerottet. Doch nun befällt der Parasit auch Hunde. Der Fall zeigt, wie schwer Krankheiten zu besiegen sind.

Schwerhörigkeit: Verlernt ein Schwerhöriger das Hören, wenn er zu lange mit dem Einsatz eines Hörgeräts wartet?

Hörgeräte gelten als unsexy. Menschen warten deshalb oft jahrelang, bevor sie sich eins zulegen. Das könnte ein Fehler sein.

Drugchecking: "Wir vergeben kein Gütesiegel für sorglosen Drogengebrauch"

Drugchecking – das Prüfen von Drogen wie Ecstasy – soll in Berlin starten. Der Pharmazeut Tibor Harrach betreut das Projekt. Ist das Förderung für Dealer oder Prävention?

Drogen: High, aber nicht immer happy

Im Rausch: 35.000 ZEIT-ONLINE-Leser verraten anonym, welche Drogen sie nehmen – wie oft, wie viel. Erstmals fragten wir Sie, ob Sie sexuelle Gewalt dabei erlebt haben.

Crispr: Politik von gestern

Der Ethikrat will Eingriffe in die Keimbahn mit der Genschere grundsätzlich erlauben. Gut so: Neue Mittel sollten genutzt werden – allein schon zum Wohl der Patienten.

Medizinischer Dienst: Krankenkassen registrieren knapp 3.500 Behandlungsfehler

Fehler bei der Hüft-OP, Schlamperei beim Zahnarzt, mangelnde Aufklärung vor einem Kaiserschnitt: Tausende Patienten beschwerten sich 2018 über Ärzte und Krankenhäuser.

Gesundheit: Weltweit ist jedes siebte Neugeborene zu leicht

Das Geburtsgewicht von Babys gilt als Indikator für die Gesundheit einer Bevölkerung. Noch immer kommen viele Kinder zu leicht auf die Welt.

Impfgegner: Bitte nur, wenn es rein und natürlich ist!

Weder Fakten noch Meinungen bestimmen mehr den Streit um die Impfpflicht. Impfen oder Nichtimpfen ist zur moralischen Pflicht mutiert. Wer stellt sich so noch infrage?

Margarine: Voll fetter Geburtstag

Vor 150 Jahren wurde die Margarine erfunden. Seit der erstaunlichen Karriere des Notfetts gibt es Streit: Ist sie gesünder als Butter?

Analverkehr: Analsex – enger, also besser?

Schokostich oder Nougatstampfer – für Analsex gibt es derbe Begriffe. Im Sexpodcast erklären wir, wie beliebt er ist, was ihn so erregend macht und was zu beachten ist.

Drogenpolitik: Verlangen lässt sich nicht verbieten

Weiche Drogen zu legalisieren, wäre keine Kapitulation des Rechtsstaats. Sondern ein pragmatischer Umgang mit einem Problem, das sich ohnehin nicht abschaffen lässt.

Geschlechtsumwandlung: Einschneidende Veränderungen

Die Bundesregierung will Eingriffe an den Genitalien im Kindesalter kategorisch verbieten. Das Problem: Viele Betroffene wollen das gar nicht, weil sie davon profitieren.

Drittes Geschlecht : Diverse Missverständnisse

Rund 160.000 Menschen in Deutschland könnten divers sein, schätzte das Bundesverfassungsgericht 2017. ZEIT-Recherchen zeigen: Es gibt da ein großes Missverständnis.

Crispr: Ethikrat schließt Keimbahneingriffe nicht mehr kategorisch aus

Darf vor der Geburt das Genom verändert werden, um Erkrankungen zu verhindern? Derzeit nicht, findet der Ethikrat. Eingriffe etwa mit Crispr könnten aber möglich werden.

Sie sind hier: Startseite > RSS > RSS-Channels - Themenbezogen > Gesundheit

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang