Sie sind hier: Startseite » Natur » Neues über die Natur

Neues über die Natur

  • SPIEGEL - Natur
  • ZEIT - Umwelt

Zecke, Petermännchen, Feuerqualle: Kennen Sie Deutschlands gefährlichste Tiere?

Gefährliche Portugiesische Galeeren bedrohten Mallorcas Strände. Auch in Deutschland gibt es giftige Tiere. Hier finden Sie eine Auswahl - und erfahren, was im Notfall helfen kann.

Neue Landkarte: Hier liegen Europas letzte Urwälder

Nadelwälder in Skandinavien, Laubwälder im Südosten Europas: Eine neue Karte zeigt die letzten, weitgehend unberührten Waldgebiete des Kontinents.

Beim Yellowstone Nationalpark: Wyoming erlaubt Jagd auf Grizzlys

Lange standen Grizzlys in den gesamten USA unter Schutz. Doch bald geht es ihnen unweit des Yellowstone Nationalparks an den Kragen. Umweltschützer und Ureinwohner sind entsetzt.

Klimaziele zu schwach: Familie Recktenwald verklagt die EU

Die Recktenwalds leben auf der Insel Langeoog - und sehen sich direkt vom Klimawandel bedroht. Gemeinsam mit neun Familien aus vier EU-Staaten, Kenia und Fidschi verklagen sie die EU. Die Klimaziele seien nicht ausreichend.

Badeverbote auf Mallorca: So gefährlich sind Portugiesische Galeeren

Auf Mallorca sorgten die Portugiesischen Galeeren für Badeverbote. Dabei leben die Nesseltiere eigentlich woanders. Wie gefährlich sind sie - und was ist bei einem Kontakt zu tun?

Domestizierung: Biologen züchten zahme Füchse

Seit 60 Jahren arbeiten russische Forscher an diesem Experiment: Sie züchten Füchse, die keine Scheu vor dem Menschen haben. Die Ergebnisse überraschten selbst die Biologen.

Tierschützer: Handel mit Wildtieren im Internet boomt

Ein paar exotische Landschildkröten, Riesenschlangen oder Papageien gefällig? Auf Online-Marktplätzen lassen sich diese Arten ordern. Wie erschreckend einfach das geht, haben Tierschützer nun gezeigt.

Chinesischer Riesensalamander: Größter Schwanzlurch steht vor der Ausrottung

Sie gelten als "lebende Fossilien" - doch nun droht der bis zu 1,80 Meter große Chinesische Riesensalamander auszusterben. Forscher warnen, dass die Schutzmaßnahmen dem seltenen Tier eher schaden als nützen.

Doch nicht aus Amerika: Forscher knacken Süßkartoffel-Rätsel

Die Süßkartoffel gehört zu den beliebtesten Knollen der Welt. Lange glaubten Forscher, die Pflanze stamme aus Nordamerika - ein Irrtum, wie sich nun herausstellte.

Tschechien: Erdbeben erschüttert das Vogtland

"Ich habe Fernsehen geschaut und plötzlich gespürt, wie sich das Sofa bewegt": Am Montagabend hat in der Grenzregion zwischen Sachsen, Tschechien und Bayern die Erde gebebt.

Spiegel Online

Holz: Alles aus Baum

Manches Material, das vom Baum stammt, kann Unglaubliches. In der Schweiz testen Materialforscherinnen und -forscher, was sich mit Holz alles anstellen lässt.

Weltschildkrötentag: Nur nicht den Kopf einziehen

Noch immer sind Meeresschildkröten weltweit bedroht. Was gefährdet sie? Welche Arten gibt es? Testen Sie, was Sie über die uralten Meeresbewohner wissen.

Grillen im Park: "Auch Erwachsene lassen sich noch erziehen"

Pappteller, Bierdosen, Reste – am Wochenende werden Parks zu Müllhalden. Warum Dreck eher auf der Wiese als im Müll landet, erklärt der Verhaltensökonom Matthias Sutter.

Konditionierung: Sind Pflanzen lernfähig?

Seit einem unwissenschaftlichen Bestseller von 1973 werden Pflanzen immer wieder Eigenschaften angedichtet, die eigentlich Tieren und Menschen vorbehalten sind.

Hawaii: 10.000 Meter hohe Aschewolken

Einer der aktivsten Vulkane der Welt spuckt wieder Lavafontänen und Asche: der Kilauea auf Hawaii. Wir zeigen Bilder des spektakulären Ausbruchs.

Ozonloch: Wird die Ozonschicht wieder dünner?

Neue Berechnungen belegen: Irgendwer jagt verbotene Chemikalien in die Luft. FCKW schaden der Atmosphäre. Wie sicher die Daten sind, erklärt der Physiker Jens-Uwe Grooß.

Bienensterben: EU bestätigt Teilverbot von Neonikotinoiden

Drei Insektengifte, die im Ruf stehen, Bienen zu schädigen, bleiben im Freiland verboten. Das hat das EU-Gericht entschieden. Geklagt hatten zwei Chemiekonzerne.

Honigbienen: Experten bestreiten Bienensterben in Deutschland

Die Honigbiene sei nicht bedroht, "solange es Imker gibt", sagen Forscher im ZEITmagazin. Angela Merkel ruft derweil im Bundestag zum Einsatz gegen das Bienensterben auf.

Gewässerreport: Flüsse und Seen in schlechtem Zustand

Viele Gewässer in Deutschland erfüllen laut einer Untersuchung des BUND die Qualitätsstandards der EU-Staaten nicht. Der Artenrückgang in Flüssen und Seen sei dramatisch.

Geoengineering in China: Dann ändern wir halt den Planeten!

Klimawandel, Artensterben, Plastik im Meer: All das bedroht die Natur. Anstatt sie zu schonen, greift China lieber ein – mit gigantischen Bauten oder künstlichem Regen.

Peru: Notstand im Land der Mutter Gottes

Goldschürfer haben Teile des peruanischen Urwaldes in eine Mondlandschaft verwandelt, der Notstand wurde ausgerufen. Bilder aus einer zerstörten Region größer als Bayern

World Turtle Day: Wimmeln, um zu überleben

Jährlich schlüpfen Millionen Meeresschildkröten. Ein Großteil fällt natürlichen Feinden zum Opfer. Die wenigen Überlebenden bedroht der Tourismus – und der Müll im Meer.

Plastikmüll: Lieblingsessen Plastik

Die PET-Flasche hat jetzt einen natürlichen Feind: Bakterien, die den Kunststoff fressen und vollständig verdauen können. Ein Teil der Lösung für unser Müllproblem?

Umweltverschmutzung: In 35 Jahren mehr Plastik als Fische im Meer

Jede Minute gelangt ein Müllwagen voller Plastik in die Ozeane. Forscher haben ausgerechnet, dass sich die Menge in den kommenden Jahren vervierfachen könnte.

DIE ZEIT

Sie sind hier: Startseite > Natur > Neues über die Natur

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang