Frankenmuth

Frankenmuth ist eine Stadt in Saginaw County im US-Bundesstaat Michigan.

Im Jahr 2012 betrug die Einwohnerzahl 4.944. Die Stadt liegt im Frankenmuth Township, ist aber politisch selbständig. Das „Bronner’s CHRISTmas Wonderland“, welches von sich behauptet, das weltweit größte Weihnachtsgeschäft zu sein, liegt in Frankenmuth. Im Volksmund heißt die Stadt „The Muth“ oder „Little Bavaria“ (Klein-Bayern).

Geographie
Die Stadt erstreckt sich auf einem Gebiet von 7,2 km⊃2;, wovon 7,1 km⊃2; Landflächen und 0,2 km⊃2; Wasser sind. Durch die Stadt fließt der Cass River.

Geschichte

Das Gebiet wurde im Jahre 1845 von Immigranten aus Franken besiedelt, die meist gebürtige Roßtaler waren. Daher erklärt sich auch der Name des Ortes. Mit dem Zusatz „Muth“ ist tatsächlich der „Mut“ gemeint, nur die Schreibweise ist der Zeit entsprechend anders. Auch das Umland wurde von Franken besiedelt, was sich ebenfalls in der Namensgebung niederschlägt (Frankenlust, Frankentrost und Frankenhilf). Gegründet wurde die Stadt von August Friedrich Crämer aus Kleinlangheim.

Viele Auswanderer waren konservative Lutheraner. Wilhelm Löhe (Neuendettelsau) führte die zersplitterten Gemeinden der Region zusammen und nahm auch Einfluss auf die Missionsarbeit. Von Frankenmuth ging die Missionierung der Chippewa aus. Heute ist die lutherische Gemeinde Mitglied in der Lutheran Church – Missouri Synod.

... mehr über Frankenmuth bei WIKIPEDIA, hier und auf der Homepage von Frankenmuth.

Sie sind hier: Startseite > Dies und Das > Unser Frankenland

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang