Franken - eine Berschreibung

Allerlei über meine Heimat Mittelfanken
und über Franken im Allgemeinen

Gute Unterhaltung wünscht Ihnen
Erwin P. Kandel

  • Franken - das Volk
  • Franken - die Region
  • Aktuelles aus Franken
  • ... mehr

Die Franken (sinngemäß „die Mutigen, Kühnen“) waren einer der germanischen Großstämme. Sie formierten sich im 2./3. Jahrhundert im Umfeld des von den Römern besetzten Teiles Germaniens durch Bündnisse mehrerer Kleinstämme.

Lage an der Grenze zum Niedergermanischen Limes – Germanische Stämme vor der „Fränkischen Genese“
Die Franken wurden erstmals Ende der 50er-Jahre des 3. Jahrhunderts als Franci in römischen Quellen erwähnt. Salische Franken (auch Salier genannt) und Rheinfranken expandierten zunächst räumlich getrennt – die Salier über Toxandrien nach Gallien, die Rheinfranken über den Mittelrhein und das Moselgebiet nach Süden und in die ehemals linksrheinische römische Provinz Gallia Belgica. Fränkische Krieger dienten dem Kaiser im 4. und 5. Jahrhundert als foederati, bevor sie im Übergang von der Spätantike ins Frühmittelalter das bedeutendste germanisch-romanische Nachfolgereich im Westen gründeten, wo der letzte weströmische Kaiser 476 abgesetzt worden war. Der Merowinger Chlodwig I. vereinigte Ende des 5./Anfang des 6. Jahrhunderts erstmals die Teilverbände der Salfranken und Rheinfranken und schuf das Fränkische Reich, das unter dem Karolinger Karl dem Großen seine größte Ausdehnung erfuhr.

Franken und die einheimische Bevölkerung vermischten sich im Laufe der Zeit sprachlich und kulturell. Im Westen dominierte die galloromanische Volkssprache, im Osten die fränkische Sprache, dazwischen bildete sich bis zum 9. Jahrhundert eine Sprachgrenze aus. Der Großteil der Salfranken verschmolz später im Volk der Franzosen und Wallonen. Die Salfranken an der IJssel und am Niederrhein sowie die Mosel- und Rheinfranken behielten ihre fränkischen Mundarten bis in die Neuzeit bei und gingen in den Völkern der Deutschen, Niederländer, Lothringer, Luxemburger und Flamen auf. Die Bewohner der heutigen Region Franken bezeichnen sich selbst als Franken. Inwieweit eine direkte Kontinuität zum Volksstamm der Franken besteht, ist umstritten.

Unter den Enkeln Karls des Großen erfolgte zunächst eine Dreiteilung des großen Frankenreiches. Das mittlere Königreich Lothringen wurde 870 zwischen dem Ostfrankenreich und Westfrankenreich aufgeteilt. Aus dem ostfränkischen Reich (dem späteren Heiligen Römischen Reich) gingen die Nachfolgestaaten Deutschland, die Niederlande, Belgien und Luxemburg hervor sowie die Schweiz, Österreich, Teile Italiens und ostmitteleuropäische Grenzgebiete. Aus dem westfränkischen Reich entstand der Nachfolgestaat Frankreich.

... lesen sie bitte weiter bei WIKIPEDIA

Franken (auch Frankenland genannt) ist eine Region in Deutschland. Die Region zeichnet sich durch kulturelle und sprachliche Eigenheiten aus und kann in etwa mit dem Gebiet gleichgesetzt werden, in dem Ostfränkische Dialekte (umgangssprachlich Fränkisch[1]) vorherrschen. Zu Franken gehören demnach im Wesentlichen die Bezirke Oberfranken, Unterfranken und Mittelfranken in Bayern, der nordöstliche Bereich der Region Heilbronn-Franken in Baden-Württemberg sowie das ebenfalls ostfränkischsprachige Gebiet Südthüringen und kleinere Teile Hessens. Eine offiziell festgelegte räumliche Eingrenzung Frankens gibt es jedoch nicht.

Der Begriff Franken bezeichnet ebenso die Volksgruppe, die im Wesentlichen in dieser Region zu finden ist. Diese ist vom germanischen Volksstamm der Franken zu unterscheiden und bildete historisch dessen östlichstes Siedlungsgebiet. Die Ursprünge Frankens liegen in der Ansiedlung der Franken seit dem 6. Jahrhundert im vorher wohl vorwiegend elbgermanisch besiedelten Maingebiet. Spätestens seit dem 9. Jahrhundert als Francia Orientalis (Ostfranken) bekannt,[2] bildete die Region im Hochmittelalter im Wesentlichen den Ostteil des fränkischen Stammesherzogtums und seit 1500 den Fränkischen Reichskreis.[3] Im Zuge der Neugliederung der süddeutschen Staaten durch Napoleon nach dem Ende des Heiligen Römischen Reiches wurde der größte Teil Frankens Bayern zugesprochen.[4]

... lesen sie bitte weiter bei WIKIPEDIA

Schlagzeilen im Überblick

Die neue Fleischeslust: Von Eichelschweinen und Wagyu-Rindern

Die fleischlose Ernährung liegt nach wie vor im Trend. Gleichzeitig entwickelt sich aber auch eine Gegenbewegung, die ungehemmt der Fleischeslust frönt. Besonders beliebt ist nachhaltig gewachsenes Fleisch von edlen Rinderrassen und Schweinen. Von Hannelore Fisgus und Christian Schiele.

30-Jähriger verletzt: Wieder Unfall in Massinger Motocross-Halle

Nach einem tödlichen Unfall hatte die Motocross-Halle in Massing erst seit wenigen Tagen wieder geöffnet. Jetzt hat sich dort schon wieder ein Motorsportler schwer verletzt. Von Uli Scherr und Harald Mitterer

Dauerhaft anwesend: Wolf im Veldensteiner Forst ist standorttreu

Im vergangenen Jahr ist ein Wolf im Veldensteiner Forst (Lkr. Amberg-Sulzbach/Bayreuth) gesichtet worden. Genetische Proben haben ergeben, dass sich das Tier immer noch in diesem Gebiet aufhält - es bleibt seinem Standort treu. Von Margit Ringer

Fahrgast in U-Bahn eingeklemmt: Gericht weist Schmerzensgeldforderung zurück

Das Amtsgericht Nürnberg hat die Klage eines Fahrgastes abgewiesen, der beim Einsteigen in die Nürnberger U-Bahn kurz eingeklemmt worden war. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann den Unfall selbst verursacht hatte.

Schweinfurt: Brand in Sparkasse Oberndorf - hoher Sachschaden

In der Nacht hat es in einer Sparkassenfiliale in Schweinfurter Stadtteil Oberndiorf gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Schwelbrand in der Decke des Gebäudes schnell unter Kontrolle bringen. Die Ursache ist noch unklar.

Arbeitskampf in der Metallindustrie: IG Metall ruft erneut bayernweit zu Warnstreiks auf

Die IG Metall ruft heute Mitarbeiter von Betrieben der Metall- und Elektroindustrie in Unter- und Mittelfranken, der Oberpfalz, Schwaben und Oberbayern erneut zu Warnstreiks auf. Schwerpunkt ist in Unterfranken Schweinfurt. Von Norbert Steiche

Die Geister, die ich rief: Whisky und Gin ? Frankens neue Schnapskultur

Franken ist ein Land des Bieres und des Weines. Aber ein Land des Gins und des Whiskys? Tatsächlich hat sich die Region klammheimlich zu einer Hochburg des Malzwhiskys entwickelt ? und ist auch ganz wild auf Gin. Von Petra Nacke

Kritik an Zuständen: Demonstration von Bamberger Flüchtlingen geplant

Für morgen ist ein Demonstrationszug von Flüchtlingen aus der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in die Bamberger Innenstadt geplant. Die Asylbewerber kritisieren die Zustände in der Unterkunft. Von Heiner Gremer

Kolitzheim (Lkr. Schweinfurt): Versuchte Geldautomatensprengung - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Einbrecher haben am vergangenen Freitagmorgen versucht den Geldautomaten der Sparkasse im Kolitzheimer Ortsteil Unterspiesheim zu sprengen. Das gaben die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Montag bekannt.

Sicherheitsmesse Perimeter Protection in Nürnberg: Nachfrage nach Zufahrtssperren und Barrikaden steigt

Im Nürnberger Messezentrum beginnt heute die Fachmesse Perimeter Protection, die Internationale Fachmesse für Freigeländeschutz und Gebäudesicherheit. Besonders das Interesse für Zufahrtssperren sei groß, so die Veranstalter. Von Franz Engeser

Jahresprognose übertroffen: Schaeffler-Umsatz steigt auf 14 Milliarden Euro

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler aus Herzogenaurach hat das vergangene Jahr mit einem starken letzten Quartal abgeschlossen. Der Umsatz legte in diesem Zeitraum um 8,5 Prozent zu, wie der Konzern mitteilte. Von Martin Hähnlein

Capital Market Day in London: Die Siemens "Healthineers" gehen an die Börse

Der Börsengang der Siemens-Medizinsparte rückt näher. Es könnte der größte seit dem der Telekom werden. Mit einem sogenannten Capital Market Day sucht Siemens nun zunächst Großinvestoren für seine "Healthineers". Von Wolfram Weltzer

Verteidigung verzichtet auf Einspruch: Führerscheinentzug - Rabiate Rentnerin einsichtig

Weil sie ihren Führerschein nicht für 20 Monate abgeben wollte, zog eine 68-Jährige in Würzburg vor Gericht. Nachdem man ihr dort ins Gewissen redete, nahm sie ihren Einspruch allerdings zurück.

Brandursache unklar: Toter bei Zimmerbrand in Hummeltal gefunden

Bei einem Zimmerbrand im Hummeltaler Ortsteil Pittersdorf (Lkr. Bayreuth) ist am Montag ein Mensch ums Leben gekommen. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich um den 79-jährigen Hausbewohner handelt. Von Claudia Stern

Kabarett aus Franken: Die Gäste am 18. Januar 2018

Mit Tempo, Witz und Nervenkitzel kurven Willi Astor, Frank Lüdecke, Matthias Matuschik, Sascha Korf und Bernd Regenauer auf einer rasanten Kabarett-Achterbahn. Für actionreiche Loopings sorgt Moderator Ingo Appelt.

Falsch navigiert: Frachtschiff im Main auf Grund gelaufen

Ein 110 Meter langes deutsches Frachtschiff ist am Sonntag in der Nähe der Schleuse Viereth (Lkr. Bamberg) auf Grund gelaufen. Der Kapitän hat in der Engstelle am Eschenbacher Eck bei seiner Fahrt stromabwärts falsch navigiert. Von Heiner Gremer

Polizei sucht Zeugen: Tankstellenüberfall in Schweinfurt

Zwei unbekannte Männer haben am Sonntagabend eine Tankstelle in Schweinfurt überfallen. Die Täter erbeuteten Bargeld in dreistelliger Höhe und flüchteten. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Zusammenschluss mit Christian-Schad-Museum: Aschaffenburger Kunsthalle Jesuitenkirche schließt bis Mai

Wegen Umbauarbeiten ist die Kunsthalle ab heute bis zum 1. Mai geschlossen. In direkter Nachbarschaft soll das Christian Schad Museum eröffnen. Um die gemeinsame Erschließung vorzubereiten, sind erste Umbauten notwendig.

Inklusion: Roth feiert erstes gehörloses Faschingsprinzenpaar

Im Fasching dominieren Wortwitz, Musik und Gelächter. Beim Rother Carneval Verein funktioniert das heuer anders: Seit Samstag ist Prinzessin Nicky aus Roth die erste gehörlose Prinzessin. Ihr Mann Prinz Andy ist schwerhörig. Von Christina Haas

1. FC Nürnberg: Mit Köllners Kontinuität zum Aufstiegs-Coup

Nach vier Jahren Zweitklassigkeit wittert der 1. FC Nürnberg wieder Bundesligaluft. Cedric Teuchert ist zwar zu Schalke abgewandert, Trainer Michael Köllner hat seine Truppe aber kontinuierlich so verstärkt, dass mit ihr zu rechnen ist.

Landgericht Nürnberg-Fürth: Versicherungskaufmann wegen Betrugs angeklagt

Am Landgericht Nürnberg-Fürth beginnt heute der Prozess gegen einen Versicherungskaufmann wegen gewerbsmäßigen Betrugs. Der 50-Jährige soll das Vertrauen eines ehemaligen Bankkunden aus dem Landkreis Fürth missbraucht haben.

"Goldener Trichter": Auszeichnung für Fastnachtsredakteur Rüdiger Baumann

Mit dem "Goldenen Trichter" werden jährlich Menschen ausgezeichnet, die der fränkischen Fastnacht nahe stehen. In diesem Jahr geht die bundesweit bekannte Auszeichnung an den BR-Redakteur Rüdiger Baumann.

Ochsenfurt: 86-Jähriger dank Drohneneinsatz vorm Erfrieren gerettet

Ein 86-jähriger Jagdpächter kam von einem Kontrollgang seines Reviers nicht mehr zurück. Die besorgte Ehefrau informierte die Polizei, die mit einer Drohne und Wärmebildkamera auf Suche ging. Sie fanden den Mann völlig unterkühlt.

Nach Schiffsunfall: Alte Mainbrücke von Marktheidenfeld wieder für Verkehr offen

Nach dem Schiffsunfall ist die Alte Mainbrücke von Marktheidenfeld nun wieder für den Verkehr freigegeben. Ein Passagierschiff war am Sonntag an einem Brückenpfeiler entlanggeschrammt und hatte dort tiefe Schrammen hinterlassen.

Zwei Jahre für Busse gesperrt: Allersberger Unterfühung in Nürnberg ist dicht

Wegen Bauarbeiten an der ehemaligen Hauptpost in Nürnberg die Allersberger Unterführung stadtauswärts gesperrt - und das für zwei Jahre. Betroffen ist allerdings nur der öffentliche Nahverkehr.

Senior gerettet: Johanniter orten Vermissten bei Ochsenfurt per Drohne

Erstmals in der Geschichte des Rettungsdienstes in Unterfranken wurde eine vermisste Person mit Hilfe einer Drohne gefunden und vor dem Erfrieren gerettet. Das Fluggerät mit Wärmebildkamera ortete den 86-Jährigen auf einem Acker.

Landkreis Miltenberg: OBB-Kennzeichen werden erstmals ausgegeben

In der Dienststelle Obernburg des Landratsamtes Miltenberg werden heute ab 13.00  Uhr die ersten neuen OBB-Kennzeichen ausgegeben. So hat jetzt auch der Landkreis Miltenberg die Neuauflage eines Altkennzeichens. Von Farsin Behnam

Froh wieder da zu sein: Erster Auftritt beim Neujahrsempfang für Schweinfurter OB Remelé

Der Schweinfurter Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU) hat beim Neujahrsempfang der Stadt nach vier Monaten im Krankenstand offiziell wieder seine Dienstgeschäfte aufgenommen. Von Norbert Steiche

Jetzt schlittert Ostbayern: Viele Unfälle nach gefrierendem Regen

Der Regen verwandelte sich auf gefrorenen Böden blitzschnell in Glatteis. Zahlreiche Schulen bleiben heute geschlossen. Vielerorts ist der Verkehr zusammengebrochen. Von Uli Scherr, Christoph Dicke, Achim Winkelmann und Michael Bartmann

Bund Naturschutz: Unterstützung für das Volksbegehren Flächenfraß

Der Bund Naturschutz in Bayern unterstützt nun doch das von den Grünen initiierte Volksbegehren gegen Flächenfraß in Bayern. Allerdings fordert der Vorstand von den Initiatoren einen breiteren, überparteilichen Trägerkreis.

Sucheinsatz: Auto fährt bei Sommerhausen in den Main ? Fahrer kann sich retten

Am Donnerstag ist bei Sommerhausen aus bislang ungeklärter Ursache ein 56-Jähriger mit seinem Auto in den Main gefahren. Der Autofahrer konnte noch seinen Wagen verlassen und sich selbst ans Ufer retten.

Franken-Sachsen-Magistrale: Bayerisch-Sächsisches Städtenetz fordert bessere Bahnverbindungen

Bayerische und sächsische Städte fordern gemeinsam die Modernisierung des Bahnnetzes in der Region. Die Franken-Sachsen-Magistrale von Nürnberg nach Dresden und auch die Linie nach Prag müssten so schnell wie möglich komplett elektrifiziert werden. Von Annerose Zuber

Im Berufsverkehr: Verkehrschaos in Aschaffenburg: 21-Jähriger fährt Ampel um

Heute Morgen hat ein 21-jähriger Autofahrer im Aschaffenburger Stadtteil Leider ein Verkehrschaos ausgelöst. Er fuhr mit seinem Wagen über eine Verkehrsinsel und fuhr einen Ampelmasten um. Aufgrund des Unfalls fiel die Ampelanlage aus. Polizeibeamte mussten mehrere Stunden den Verkehr regeln.

Feuer in Schwabach: Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand

Das Feuer war im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Schwabach ausgebrochen, so die Polizei. Ein Mann erlitt eine Rauchvergiftung. Der Schaden wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt.

Tarifstreit: Verhärtete Fronten bei Kaeser in Coburg

Die IG Metall fordert flexiblere Arbeitszeiten und sechs Prozent mehr Lohn für die Angestellten der Metall- und Elektroindustrie. Thomas Kaeser, Inhaber des Kompressorenherstellers Kaeser in Coburg, fürchtet dadurch einen Verlust von Facharbeitern.

IG Metall fordert mehr Lohn: Zähe Tarifverhandlungen in der bayerischen Metall-Industrie

Im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie sind die Parteien noch weit auseinander. In Nürnberg hat die dritte Verhandlungsrunde in der bayerischen Metallindustrie begonnen. Live-Reporterin Uschi Schmidt hat Verhandlungsführer von Gewerkschaft und Arbeitgeberseite getroffen.

Erlangen: Aus für Steinkohlekraftwerk

In Nürnberg gibt es schon seit Jahren keines mehr, in Erlangen läuft aber noch ein Heizkraftwerk mit Steinkohle. Die Stadt Erlangen will den letzten Kohlekessel bis 2021 vom Netz nehmen und dadurch den CO2-Ausstoß senken.

Bad Neustadt an der Saale: Elektro-Bus kommt nicht in Fahrt

In Bad Neustadt an der Saale sollte ab Anfang Februar der erste Elektrobus Unterfrankens fahren. Doch der Start wird nach hinten verschoben. Der Bus muss erst noch einige Testfahrten absolvieren.

Evangelische Kirchengemeinde: Eintopfessen für den guten Zweck in Castell

Alle Jahre wieder lädt die evangelische Kirchengemeinde in Castell (Lkr. Kitzingen) zum Eintopfessen ein. Eigentlich nichts besonderes, doch das Ganze hat einen karitativen Hintergrund: Die Casteller sammeln Spenden für das kirchliche Hilfswerk "Brot für die Welt".

"Vibraphonissimo": Fränkisches Festival widmet sich dem Schlaginstrument Vibraphon

Zum fünften Mal stellt die Nürnberger Vibraphonistin Izabella Effenberg das seltene Instrument in den Mittelpunkt einer ganzen Konzertreihe. Zu sehen ist das "Vibraphonissimo" in Erlangen und Nürnberg.

Nach Schiffs-Kollission: Marktheidenfelder Mainbrücke wieder frei

Der Verkehr auf der Alten Mainbrücke in Marktheidenfeld kann wieder fließen. Sie war zeitweise gesperrt worden, nachdem am Sonntag ein Schiff mit einem Pfeiler der Brücke kollidiert war.

IG Metall: Auftakt der Tarifverhandlungen

Die Tarifverhandlungen für die 835 000 Beschäftigten der bayerischen Metall- und Elektroindustrie sind am Spätnachmittag nach mehrstündiger Dauer ergebnislos vertagt worden. Sie sollen am 25. Januar fortgesetzt werden, teilten die Tarifparteien am Abend mit.

Franken kompakt: Die Meldungen vom 15. Januar

Linke demonstrieren gegen Öffentlichkeitsfahndung der Polizei in Nürnberg +Versicherungskaufmann in Nürnberg wegen Betrugs angeklagt + Mainbrücke Marktheidenfeld nach Schiffskollision wieder frei + Allersberger Unterführung in Nürnberg für zwei Jahre gesperrt + Karnevalspreis Nürnberger Trichter geht an BR-Journalist Rüdiger Baumann + Mathias Tretter aus Würzburg erhält Deutschen Kabarett-Preis + Kunsthalle Nürnberg feiert 50. Geburtstag

Sturmschäden von Burglind: "Tornado"-Schneise im Wald bei Lohr am Main

Sturmtief Burglind hat Anfang Januar im Spessart gewütet aber erst jetzt wird der ganze Umfang sichtbar. Der Sturm hat eine rund fünf Kilometer lange Schneise vom Staatswald Neuhütten bis in den Stadtwald von Lohr gerissen.

Deutscher Kabarettpreis 2017: Mathias Tretter: "Mit Anecken ins Establishment kommen"

Mathias Tretter freut sich über den Deutschen Kabarettpreis 2017 - eine etablierte Auszeichnung. Als Kabarettist will er weiterhin anecken, betont Mathias Tretter im Interview mit Bayern 2.

SPD fordert Tempolimit: Tempo 80 auf Landstraßen

Fuß vom Gas auf den Landstraßen. Martin Burkert, stellvertretender Vorsitzender der BayernSPD, hat sich im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk für ein Tempolimit ausgesprochen. Vorbild für Tempo 80 ist Frankreich.

Crystal Meth in Sachsen: Warum die Droge dort so verbreitet ist

Sachsen ist Crystal Meth-Hochburg mit immer mehr Babys süchtiger Mütter. Auch weil die Polizei entlang der langen Grenze zu Tschechien Schmuggler zu wenig kontrolliert.

Habe die Ehre!: "Jüdisches Leben in Bayern" mit Martina Switalski

Martina Switalski hatte 2008 eine Begegnung, die ihre berufliche Laufbahn veränderte. Sie sprach mit einem Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz. Seither hat sie die Frage der historischen Schuld und deren Aufarbeitung nicht mehr losgelassen.

Würzburg an der Würz: MoMa-Moderatoren entschuldigen sich und nehmen Einladung an

Bei einem Moderatoren-Geplänkel im ARD-Morgenmagazin haben Sven Lorig und Peter Großmann Würzburg kurzerhand die Würz verlegt. Die Stadt lud die beiden daraufhin ein, ihr Geografie-Defizit zu beheben. Heute nun hat sich das Moderatorenduo seinerseits entschuldigt.

Bayerischer Rundfunk

Sie sind hier: Startseite > Dies und Das > Unser Frankenland

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang