Franken - eine Berschreibung

Allerlei über meine Heimat Mittelfanken
und über Franken im Allgemeinen

Gute Unterhaltung wünscht Ihnen
Erwin P. Kandel

  • Franken - das Volk
  • Franken - die Region
  • Aktuelles aus Franken
  • ... mehr

Die Franken (sinngemäß „die Mutigen, Kühnen“) waren einer der germanischen Großstämme. Sie formierten sich im 2./3. Jahrhundert im Umfeld des von den Römern besetzten Teiles Germaniens durch Bündnisse mehrerer Kleinstämme.

Lage an der Grenze zum Niedergermanischen Limes – Germanische Stämme vor der „Fränkischen Genese“
Die Franken wurden erstmals Ende der 50er-Jahre des 3. Jahrhunderts als Franci in römischen Quellen erwähnt. Salische Franken (auch Salier genannt) und Rheinfranken expandierten zunächst räumlich getrennt – die Salier über Toxandrien nach Gallien, die Rheinfranken über den Mittelrhein und das Moselgebiet nach Süden und in die ehemals linksrheinische römische Provinz Gallia Belgica. Fränkische Krieger dienten dem Kaiser im 4. und 5. Jahrhundert als foederati, bevor sie im Übergang von der Spätantike ins Frühmittelalter das bedeutendste germanisch-romanische Nachfolgereich im Westen gründeten, wo der letzte weströmische Kaiser 476 abgesetzt worden war. Der Merowinger Chlodwig I. vereinigte Ende des 5./Anfang des 6. Jahrhunderts erstmals die Teilverbände der Salfranken und Rheinfranken und schuf das Fränkische Reich, das unter dem Karolinger Karl dem Großen seine größte Ausdehnung erfuhr.

Franken und die einheimische Bevölkerung vermischten sich im Laufe der Zeit sprachlich und kulturell. Im Westen dominierte die galloromanische Volkssprache, im Osten die fränkische Sprache, dazwischen bildete sich bis zum 9. Jahrhundert eine Sprachgrenze aus. Der Großteil der Salfranken verschmolz später im Volk der Franzosen und Wallonen. Die Salfranken an der IJssel und am Niederrhein sowie die Mosel- und Rheinfranken behielten ihre fränkischen Mundarten bis in die Neuzeit bei und gingen in den Völkern der Deutschen, Niederländer, Lothringer, Luxemburger und Flamen auf. Die Bewohner der heutigen Region Franken bezeichnen sich selbst als Franken. Inwieweit eine direkte Kontinuität zum Volksstamm der Franken besteht, ist umstritten.

Unter den Enkeln Karls des Großen erfolgte zunächst eine Dreiteilung des großen Frankenreiches. Das mittlere Königreich Lothringen wurde 870 zwischen dem Ostfrankenreich und Westfrankenreich aufgeteilt. Aus dem ostfränkischen Reich (dem späteren Heiligen Römischen Reich) gingen die Nachfolgestaaten Deutschland, die Niederlande, Belgien und Luxemburg hervor sowie die Schweiz, Österreich, Teile Italiens und ostmitteleuropäische Grenzgebiete. Aus dem westfränkischen Reich entstand der Nachfolgestaat Frankreich.

... lesen sie bitte weiter bei WIKIPEDIA

Franken (auch Frankenland genannt) ist eine Region in Deutschland. Die Region zeichnet sich durch kulturelle und sprachliche Eigenheiten aus und kann in etwa mit dem Gebiet gleichgesetzt werden, in dem Ostfränkische Dialekte (umgangssprachlich Fränkisch[1]) vorherrschen. Zu Franken gehören demnach im Wesentlichen die Bezirke Oberfranken, Unterfranken und Mittelfranken in Bayern, der nordöstliche Bereich der Region Heilbronn-Franken in Baden-Württemberg sowie das ebenfalls ostfränkischsprachige Gebiet Südthüringen und kleinere Teile Hessens. Eine offiziell festgelegte räumliche Eingrenzung Frankens gibt es jedoch nicht.

Der Begriff Franken bezeichnet ebenso die Volksgruppe, die im Wesentlichen in dieser Region zu finden ist. Diese ist vom germanischen Volksstamm der Franken zu unterscheiden und bildete historisch dessen östlichstes Siedlungsgebiet. Die Ursprünge Frankens liegen in der Ansiedlung der Franken seit dem 6. Jahrhundert im vorher wohl vorwiegend elbgermanisch besiedelten Maingebiet. Spätestens seit dem 9. Jahrhundert als Francia Orientalis (Ostfranken) bekannt,[2] bildete die Region im Hochmittelalter im Wesentlichen den Ostteil des fränkischen Stammesherzogtums und seit 1500 den Fränkischen Reichskreis.[3] Im Zuge der Neugliederung der süddeutschen Staaten durch Napoleon nach dem Ende des Heiligen Römischen Reiches wurde der größte Teil Frankens Bayern zugesprochen.[4]

... lesen sie bitte weiter bei WIKIPEDIA

Schlagzeilen im Überblick

Nürnberg: Randalierender Mann im Krankenhaus gestorben

Ein randalierender Mann in Nürnberg-Gostenhof ist von der Polizei überwältigt worden und konnte erst durch einen Notarzt ruhiggestellt werden. Aus bisher unbekannten Gründen verstarb der Randalierer nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus.

Hilfe im Alltag: Bayerns erstes Blindenmobil in Nürnberg

Nürnberg bekommt ein sogenanntes Blindenmobil - das erste in ganz Bayern. Blinde und stark sehbehinderte Menschen können dann einen Fahrdienst reservieren und bekommen weitere Hilfen.

Flughafen Nürnberg: Petition gegen Fluglärm

Bis zu 40 Flugzeuge starten und landen jede Nacht am Nürnberger Flughafen. Die Anwohner haben nun eine Online-Petition gestartet. In ihr fordern sie ein Nachtflugverbot zwischen 22:00 und 06:00 Uhr.

Fassadendämmung: Brandgefahr in Nürnberger Hochhäusern

In der Fassadendämmung von Nürnberger Hochhäusern wurden teilweise brennbare Materialien entdeckt. Die Folge: Mindestens fünf Hochhäuser brauchen eine neue Dämmung.

Strecke Nürnberg-Bamberg: Ärger wegen Schienenersatzverkehr

Wegen Bauarbeiten hat die Bahn die Strecke zwischen Nürnberg und Bamberg für eine Woche gesperrt. Für die Pendler schickt sie stattdessen Busse - doch es sind zu wenige.

Hunderte Flüge: Petition gegen nächtlichen Fluglärm in Nürnberg

Die Zahl der Nachtflüge vom Nürnberger Albrecht-Dürer Airport hat stark zugenommen. Eine Anwohnerinitiative wehrt sich nun gegen den nächtlichen Fluglärm und hat eine Petition gestartet. Sie fordern ein striktes Nachtflugverbot.

Übersicht: Aktuelle Videos aus Franken

Alle Videos aus Franken: aus der Frankenschau aktuell, der sonntäglichen Frankenschau oder den aktuellen Nachrichtenvideos von Rundschau und Abendschau.

mehr Nachrichten: br24.de/mittelfranken

Hofer Filmtage: Filmbegeisterung in Hof vor dem Festival

Seit letzter Nacht sitzen Filmfans mit Schlafsack und Thermoskanne vor dem Kartencontainer. Sie können es kaum erwarten, dass die 52. Hofer Filmtage losgehen. Den Beginn macht heute die Tragikkomödie "Glück ist was für Weicher".

Hofer Filmtage: Talk mit Festivalleiter Thorsten Schaumann

Thorsten Schaumann leitet in diesem Jahr zum zweiten Mal die Hofer Filmtage. Im BR-Interview spricht er unter anderem über den Eröffnungsfilm "Glück ist was für Weicheier" und die Sorgen und Nöte der Filmbranche.

Für besseres Mensaessen: Sterneküche macht Schule

In Forchheim teilen sich zwei Gymnasien eine Schulmensa. Die bietet warmes Mittagessen an. Doch bisher kommt nicht mal ein Zehntel der rund 1500 Schüler. Die Mensa steht vor dem Aus. Sternekoch Stefan Marquard soll nun zu helfen.

Selb: Schüler basteln Christbaumschmuck

Schüler aus Selb und dem tschechischen Asch haben Baumschmuck aus feinstem Porzellan gebastelt. Er wird den Weihnachtsbaum der Deutschen Botschaft in Prag zieren. Die Aktion findet jedes Jahr im Porzellanikon und bei Rosenthal statt.

Franken kompakt: Die Meldungen vom 22. Oktober

Anklage wegen Mordes nach Familiendrama in Schnaittach (Lkr. Nürnberger Land) + Stadt Bamberg legt neuen Plan für Hauptsmoorwald vor + Modellprojekt zum Wassersparen in Schweinfurt vorgestellt + Agraringenieur aus Chile erhält Nürnberger Menschenrechtspreis + Überlebende des Holocaust im Gespräch mit Schülern des Nürnberger Dürer-Gymnasiums + Automobilzulieferer Leoni meldet Gewinnrückgang

Eine kriminelle Tandemtour: Unterwegs mit Andreas Leopold Schadt

Auf dem Frankenschau-Tandem sind wir unterwegs mit dem Schauspieler Andreas Leopold Schadt. Bekannt wurde der 40-Jährige durch seine Rolle als Kriminal-Kommissar Sebastian Fleischer im Franken-Tatort. Der gebürtige Hofer lebt heute in Lautertal bei Coburg.

mehr Nachrichten: br24.de/oberfranken

Sport: Wie fit ist die Polizei?

Sport - leidiges Thema - für manche... Wer Polizist werden will, für den führt da kein Weg vorbei. In der Ausbildung wird den jungen Leuten viel abverlangt. Damit die nicht die Lust daran verlieren - setzt die Polizei nun auch auf Trendsportarten.

BR Landfrauenküche: Erfolgsserie startet mit Kandidatin aus Unterfranken

In der Erfolgsserie BR Landfrauenküche kochen Landfrauen aus den sieben Regierungsbezirken für ihre Mitstreiterinnen ein köstliches Menü und treten gegeneinander an. Den Auftakt macht Ute Leyh aus Losbergsgereuth (Lkr. Haßberge).

Trockenheit: "Dramatischer Anblick" auf unterfränkischen Feldern

Die lange Trockenheit im Sommer und Herbst macht Natur und Tieren zu schaffen. Im Landkreis Schweinfurt ist dieses Jahr nur ein Drittel des durchschnittlichen Niederschlags gefallen. Das hat gravierende Folgen.

Bastheim: Workshop sibirischer Kehlkopfgesang

Im Kloster Wechterswinkel bei Bastheim hat am 20. und 21. Oktober ein Workshop zu sibirischem Kehlkopfgesang stattgefunden. Zehn Teilnehmer lernten dort, Obertöne zu erzeugen, wie es die Bewohner der sibirischen Steppen tun.

Chronocity Bad Kissingen: Was wird aus der Zeitumstellung?

Sollte tatsächlich in den kommenden Jahren Schluss sein mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit? Wenn es nach dem Ergebnis einer europaweiten Umfrage der EU-Kommission geht: Ja. Über 80 Prozent wollen nicht mehr an der Uhr drehen.

Profis für Onlinehandel: Kauffrau/-mann im E-Commerce

Die Verbraucher in Deutschland kauften im vergangenen Jahr Waren für mehr als 58 Milliarden Euro im Internet. Heuer erwartet der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel eine Steigerung um zehn Prozent. Doch bislang fehlen Fachleute. Der neue Ausbildungsberuf "Kauffrau/-mann im E-Commerce" soll diese Lücke schließen.

mehr Nachrichten: br24.de/unterfranken

Wetter Franken: Regionalwetterteaser Franken

Leserbilder: Ihr Bild auf BR.de Oktober IX

Jeden Tag erreicht uns eine Vielzahl an schönen Bildern aus Franken. In dieser Galerie zeigen wir Ihre neuesten Leserbilder aus Franken.

Video-Podcast: "Franken kompakt"

Der Video-Podcast "Franken kompakt" informiert kurz und bündig über wichtige Meldungen des Tages. Mit dem Nachrichtenblock der Frankenschau aktuell sind Sie immer auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden: Franken-Nachrichten über WhatsApp

Sie wollen Nachrichten aus Franken über WhatsApp auf Ihr Smartphone? Der WhatsApp Service von BR Franken macht es möglich ? unkompliziert, kostenlos, persönlich.

Hintergrund: Dossiers aus Franken

Social Media: Das Studio Franken auf Facebook

Bayerischer Rundfunk

Sie sind hier: Startseite > Dies und Das > Unser Frankenland

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang